Corona - Wir werten weiterhin Atemgastests aus!

Willkommen bei Sibolab!  
 Seit 5 Jahren das Original.

Founder image

Wir haben uns auf die Atemgasanalyse zur Bestimmung von bakterieller Aktivität im Dünndarm spezialisiert. 

Durch eine Vielzahl wissenschaftlicher Studien wurde bestätigt, dass in den meisten Fällen fehlbesiedelte Bakterien im Dünndarm die Reizdarmbeschwerden auslösen.

Ein häufiges Leiden

Mehrere Millionen Menschen in Deutschland leiden unter ständigen Verdauungsbeschwerden. Ärzte nennen diese Krankheit häufig Reizdarm. Die Verbreitung dieses Leidens nimmt rasant zu. Viele Betroffene haben Ärzte-Odysseen hinter sich, ohne dauerhafte Besserung zu erreichen.

Product image
Founder image

Fehlbesiedelung
im Dünndarm?

Es gibt verschiedene Ursachen und Auslöser für einen Reizdarm. Möglicherweise haben sich bei Ihnen Bakterien fälschlicherweise im Dünndarm angesiedelt. Sie verstoffwechseln dort Kohlenhydrate, deren Reste sie eigentlich erst im Dickdarm verwerten würden. Hierbei entstehen Gase, die nicht entweichen können. So entsteht der für eine Sibo (Small intestinal bacterial overgrowth) so typische Blähbauch.

Atemgastest für den
Nachweis einer Sibo

Die bisher einfachste und effektivste Methode eine solche Fehlbesiedlung zu diagnostizieren ist ein Atemtest. Da die problemverursachenden Bakterien Gase produzieren, die über die Lunge abgeatmet werden, kann man eine Fehlbesiedlung dieser Mikroorganismen über den Atem messen.
Hierzu nimmt man eine Zuckerlösung ein und misst anschließend über den Atem die Konzentration von Wasserstoff und Methan. Da der eingesetzte Zucker (Laktulose - nicht Laktose) nur von Bakterien zersetzt wird, kann man erkennen, ob und wieviel Minuten nach Einnahme einer oder beide der Gaswerte steigen.

Product image